Restaurant Flammens Geschichte

Restaurant Flammen ist eine sich im Privatbesitz befindende Restaurantkette mit aktuell 14 Restaurants in Dänemark.

Das Restaurant Flammen ist mehr als nur eine Restaurantkette. Flammen ist die Vision einer Familie, einen gemütlichen Ort zu schaffen, an dem sich jeder wohlfühlt und für jeden Geschmack etwas dabei ist und man „richte godt sat“ (südjütländisch für „richtig gut satt“) wird, ohne dabei ein Vermögen auszugeben.

Vom „Høkerkro“ zum Restaurant Flammen

Alles begann mit der Familie Rosenfeldt Sunddal (Mutter Ketty, Vater Flemming, Sohn Martin und Tochter Kristina). Eine südjütländische Familie, die einen kleinen Lebensmittelladen in der kleinen Stadt Fole eröffnete, die sich zwischen Haderslev und Ribe befindet. Das Familie hatte seit jeher ein großes Interesse an Wein und Essen, daher begann man damit, gemütliche Weinverköstigungsabende zu veranstalten, bei denen Snacks serviert wurden. Da sich diese Abende sich immer größerer Beliebtheit erfreuten, entwickelte sich das Ganze rasch. Aus diesem Grund entschied sich die Familie dazu, zu expandieren und einen echten Krug zu eröffnen. Dieser nannte sich „Fole Høkerkro“ Und bildete den Grundstein des ganzen Flammen-Abenteuers. Noch heute gibt es diesen Krug in Fole, der als Schänke mit Grillbuffet betrieben wird.

Der Betrieb des Krugs und die Zusammenarbeit gefiel der Familie und man sinnierte oft darüber, das Ganze auf die nächste Ebene zu bringen und vielleicht etwas ganz Neues zu machen. Die Idee für das Konzept mit einem großen Grillbuffet, das für jeden etwas zu bieten hat, entstand im Jahr 1996 und wurde im Laufe der folgenden Jahre getestet und entwickelt.

Eine großen Flammenfamilie

Es dauerte ein paar Jahre, bis die Familie das richtige Konzept entwickelt, das richtige Essen gefunden und Flammen in dem Sinne ausgearbeitet hatte, wie wir es heute kennen. Die Familie wollte mit einem Restaurant in Kolding beginnen und beantragte einen Kredit bei der Bank. Die erste Bank lehnte ab, die nächste jedoch glaubte an ihren Traum und half ihnen weiter. Aber das Geld reichte nicht, daher musste die Familie Geld zusammenkratzen, wo es nur ging. Sohn Martin verkaufte sein Auto und Tochter Kristina ihr Pferd.

2009 war es dann soweit und die Familie eröffnete ihr allererstes Restaurant Flammen, und zwar in Kolding, wo es auch heute noch steht. Alis, die Geschäftsleiterin der Filiale in Kolding, ist von Anfang an mit dabei gewesen. Sie kam aus dem Fole Høkerkro, wo sie zusammen mit der Familie arbeitete.

Anfangs beschäftigte die Familie Freunde und Bekannte als Grillmeister, Bedienstete und in der Küche. Mehrere der Mitarbeiter, die von Anfang an mit dabei waren, sind heute Teil des geschäftlichen Betriebs.

Flammen wächst

Zwei Jahre nach Eröffnung des Restaurants in Kolding entstand ein neues in Odense. Die Familie spürte schnell, dass ihr Konzept auf starke Resonanz stieß, so dass sich Flammen rasch über das gesamte Land verbreitete.

Heutzutage haben wir 14 Restaurants in ganz Dänemark. Vor kurzem sind wir auch nach Deutschland expandiert und haben unser erstes Auslandsrestaurant in Hamburg eröffnet.

Starke Werte

Die Werte des Restaurant Flammen lassen sich allesamt auf den Fole Høkerkro zurückführen, wo es noch immer ein großes Grillbuffet mit Speisen und qualitativen Rohstoffen gibt und die Vision gelebt wird, dass sämtliche Gäste zufrieden sein sollen.

 

Wir freuen uns darauf, Sie im Restaurant Flammen willkommen zu heißen.

 

Finden Sie ein Restaurant

dansk English Deutsch